Der Vorstand hat am 08. Juni 2021 beschlossen, kommissarisch einen Arbeitskreis für den „Jungen ITVA“, der mittels einer für die 32. Mitgliederversammlung geplanten Satzungsän­derung etabliert werden soll, einzusetzen. Dem Arbeitskreis gehören Katja Schelle, Lina Schulz und Uwe Boester, die den Entwurf für die geplante Satzungs­regelung erarbeitet hatten, an.

Bis zur regulären Wahl im Rahmen der auf die Eintragung der geänderten Satzung in das Vereinsregister nächsten Mitgliederversammlung (also voraussichtlich 2022) ist dessen Aufgabe, die Arbeits­felder und die Arbeitstei­lung zu definieren, die Belange des Jungen ITVA wahrzunehmen so­wie die zuge­hörige Organisationsstruktur aufzubauen.