Regionalgruppe Nord

KoordinatorInnen Dipl.-Geol. / Dipl.-Ing. (FH) Astrid Klose
Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde Umwelt und Energie (BUE)
Amt für Naturschutz, Grünplanung und Bodenschutz
Abteilung Bodenschutz/Altlasten

Neuenfelder Str. 19 | 21109 Hamburg
Tel.: 040 428 40-532 | Fax: 040 4279 40-262
E-Mail: astrid.klose@bue.hamburg.de

Dipl.-Geophys. Frank Biegansky
Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH

Büschstraße 9 | 20354 Hamburg
Tel.: 040 5379920-21
E-Mail: f.biegansky@mup-group.com

REGIONALGRUPPENTREFFEN 2019, 23.10.2019, HAMBURG

Das diesjährige Treffen der Regionalgruppe Nord findet am 23.10.2019 ab 16.00 Uhr bei der Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Hamburg, Neuenfelder Str. 19,
Raum D.01.263, im Konferenzzentrum (Nähe Haupteingang und Stadtmodell) statt.

Themenschwerpunkt: PFAS / PFC (Per- und polyfluorierte Chemikalien).


NEUE KOORDINATOR*INNEN DER REGIONALGRUPPE NORD

Am 31. Oktober endet die Berufszeit des langjährigen Koordinators der Regionalgruppe Nord und er verabschiedet sich in den Ruhestand. Wie bei der letzten Mitgliederversammlung des ITVA am 16.05.2019 in Aschaffenburg angekündigt, legt Herr Dr. Kilger aus diesem Anlass seine Tätigkeit als Koordinator der Regionalgruppe nieder, die er im Rahmen der Neukonstituierung im Mai 2002 übernahm. In den vergangenen 17 Jahren fanden 18 Sitzungen und sieben (Baustellen-)Besichtigungen statt, die stets aktuelle Themen des umfangreichen Aufgabenfeldes abdeckten.

Die Regionalgruppe Nord hat derzeit mehr als 100 Mitglieder und externe Gäste, die aktiv und interessiert an den Treffen teilnehmen und sich in die Diskussionen einbringen.

Die Koordination wird künftig von einer Doppelspitze übernommen: Frau Astrid Klose, Referatsleiterin „Altlasten und Schadensfälle Boden/Wasser, Flächenrecycling Vorhaben“ in der Hamburger Behörde für Umwelt und Energie sowie Mitglied im ITVA-Vorstand, und Herr Frank Biegansky, Geschäftsführer bei der „Mull und Partner Ingenieurgesellschaft“ am Standort Hamburg.

Beiden wünschen wir gemeinsam mit Herrn Dr. Kilger, der auch weiterhin an den Treffen teilnehmen wird, ein gutes Gelingen bei ihrer neuen Aufgabe. Herrn Dr. Kilger danken wir herzlich für die langjährige Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und persönliches Wohlergehen.

Das diesjährige Treffen der ITVA-Regionalgruppe Nord wird von den neuen KoordinatorInnen rechtzeitig per E-Mail und auf der ITVA-Homepage angekündigt.