Junger ITVA – kommissarischer Sprecher*innenkreis eingesetzt

Der Vorstand hat am 08. Juni 2021 beschlossen, kommissarisch einen Arbeitskreis für einen „Jungen ITVA“, der mittels einer geplanten Satzungsän­derung etabliert werden soll, einzusetzen. Dem Arbeitskreis gehören Katja Schelle, Lina Schulz und Uwe Boester, die den Entwurf für die geplante Satzungs­regelung erarbeitet hatten, an.

Bis zur regulären Wahl im Rahmen der auf die Eintragung der geänderten Satzung in das Vereinsregister nächsten Mitgliederversammlung (2023) ist dessen Aufgabe, die Arbeits­felder und die Arbeitstei­lung zu definieren, die Belange des Jungen ITVA wahrzunehmen so­wie die zuge­hörige Organisationsstruktur aufzubauen.

Am 06.10.2022 fand ein virtuelles Kickoff-Meeting mit zahlreichen Interessierten statt. Themen waren: Kennenlernen; Einbindung in die Verbandsarbeit: Information über Struktur  und Fachausschüsse, Regionalgruppen, Vorstand; Vernetzung; Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit –  Modernisierung des öffentlichen Auftrittes des ITVA.  Am 10.11.2022  von 12-13 Uhr fand ein weiteres Treffen – online – statt. Es wurden z.B. die Fachausschüsse H1: Technologien und Verfahren sowie C7 Kampfmittelräumung, und des weiteren 2 Regionalgruppen vorgestellt. Im Februar 2023 ist das nächste Online-Meeting geplant. Auf dem Altlastensymposium in Wuppertal wird es am 23.3.2023 abends ein Treffen geben.