Aktuelles

ITVA-Stellungnahme zum Entwurf der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (Stand 30.05.2016)

Die Bundesregierung hat der Öffentlichkeit am 31.05.2016 einen Entwurf zur Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie vorgelegt, mit der die 2015 von den Vereinten Nationen be­schlossenen 17 Sustainable Development Goals (SDG) und ihre Unterziele national sowie im Hinblick auf die internationalen Auswirkungen deutscher und europäischer Politik umgesetzt werden sollen. Damit soll die globale Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zum Bezugs­punkt der Deutschen Nachhaltigkeitspolitik werden.

Der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA) hat als technisch-wissenschaftlicher Verband die Gelegenheit wahrgenommen, zu den aus Sicht des Verbandes relevanten Aspekten des Boden- und Grundwasserschutzes sowie des Flächenrecyc­lings und des Altlastenmanagements Stellung zu nehmen. Die Stellungnahme finden Sie hier.


People4Soil

Die im Herbst 2015 gegründete Initiative People4Soil, ein Netz von mehr als 300 europäischen NGO, Forschungsinstituten, Bauernverbänden und Umweltschutzgruppen, das auch vom ITVA unterstützt wird, setzt sich für einen ambitionierten Bodenschutz in der EU ein. Mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI), die am 12. September 2016 startete, will sie das Recht der EU Bürgerinnen und Bürger auf einen EU-weiten Bodenschutz einfordern. Der Boden ist eine unserer wichtigsten Ressourcen, die als öffentliches Gut angesehen werden und daher auch geschützt werden sollte. Die EBI hat bis 12. September 2017 ein Jahr Zeit, eine Million Unterschriften in den Mitgliedstaaten der EU zu sammeln.

Die EBI startet offiziell am 22. September mit der internationalen Veranstaltung "Terra Madre Salone del Gusto" in Turin. Lesen Sie das Positionspapier

37. Treffen der ITVA-Regionalgruppe West, 06. Oktober 2016, Essen

Das 37. Treffen der ITVA-Regionalgruppe West findet am 06.10.2016 von 16:00 bis ca. 19:00 Uhr beim BEW Essen, Wimberstr. 1, 45239 Essen, statt.

Tagesthema: „AZB – Erfahrungen und Diskussionsstand Rückführungspflicht"

Die detaillierte Tagesordnung finden Sie >>>hier.

32. Treffen der ITVA-Regionalgruppe Nordost, 09.11.2016 in Berlin - Vorankündigung

Das 32. Treffen der ITVA-Regionalgruppe Nordost findet am Mittwoch, den 09.11.2016 in Berlin statt.

Generalthema: PFC

ReferentInnen:

  • Dr. Inge Bantz, Landeshauptstadt Düsseldorf, stellvertretende Leiterin des Umweltamtes
  • Dr. Michael Altenbockum, Geschäftsführer Altenbockum & Partner, Geologen, Aachen

Tagungsort, Beginn und das genaue Programm werden noch bekannt gegeben.

 

 

Herbsttreffen der ITVA-Regionalgruppe Nord, 23. November 2016, 16:00 Uhr, Hamburg

Das Herbsttreffen der ITVA-Regionalgruppe Nord findet am 23. November ab 16:00 Uhr, bei der Behörde für Energie und Umwelt in Hambug statt.

Themen: Geringfügigkeitsschwellenwerte; Ausgangszustandsbericht (AZB) und aktueller Stand der Arbeitshilfe zur Rückführungspflicht

Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben.


2. Kampfmittelfachtagung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, 08.12.2016, Berlin

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben lädt zur 2. Kampfmittelfachtagung "Schulterschluss bei der Kampfmittelräumung - Harmoniserungspotentiale identifiziert" am 08. Dezember 2016 in Berlin ein.

Sie möchten an der Fachtagung teilnehmen? Dann tragen Sie sich den Termin am besten bereits jetzt in Ihren Kalender ein. Eine Möglichkeit zur Anmeldung an der Veranstaltung steht ab Mitte September 2016 zur Verfügung. Weitere Informationen zur Fachtagung finden Sie unter https://konversion-kampfmittel.bundesimmobilien.de/


Tätigkeitsbericht 2015

Zum Jahresbericht 2015

27. Mitgliederversammlung am 11.03.2016

Bericht des Vorstands

Berichte der Fachausschüsse und Regionalgruppen

Herbstexkursion des Bodennetzwerks Südbayern: „Aus alt mach neu – wie aus einer Altlast ein Golfplatz wird!“, GolfCity Puchheim, 30.9.2016

Die 2. Herbstexkursion des Bodennetzwerks Südbayern findet am 30.9.2016 zum Thema Flächenumwandlung statt.

Treffpunkt ist am Freitag, den 30. September 2016, um 13 Uhr der Parkplatz des Golfplatzes GolfCity München Puchheim (Anfahrt/Navigation: gegenüber Adenauerstraße 34, 82178 Puchheim, siehe www.tinyurl.com/o43n55y; ca. 10 Minuten Fußweg von S-Bahnhof Puchheim entfernt). Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Um vorherige Anmeldung per E-Mail an bodennetzwerk@mail.de wird gebeten. Bei Fragen steht Ihnen der Bodennetzwerksinitiator Dr. Karsten Schacht unter der o.g. Emailadresse gerne zur Verfügung!

>>>weiterlesen

Grundwasserboden (Gley) - Boden des Jahres 2016

Grundwasserböden sind durch oberflächennahes Grundwasser geprägte Böden. Sie kommen vor allem in Senken und Niederungen vor. Diese Böden sammeln das Sickerwasser der umgebenden Böden und führen ganzjährig Grundwasser mit jahreszeitlich schwankendem Abstand zur Bodenoberfläche. Nach der deutschen Bodensystematik heißen diese Böden Gleye. International werden sie Gleysole genannt.

Poster Boden des Jahres 2016
Flyer Boden des Jahres 2016

Weitere Informationen unter http://www.boden-des-jahres.de/

    Fort- und Weiterbildung

    Aktuelle Seminarangebote des BEW im Bereich Altlasten finden Sie hier

    Umstellung auf SEPA-Verfahren zum 01.02.2014

    Information zum SEPA-Verfahren

    Seit dem 01. Februar 2014 löst das sogenannte SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area) die nationalen Zahlungsverfahren ab. Kontonummer und Bankleitzahl wurden durch die IBAN ersetzt, bei internationalen Zahlungsaufträgen wird zusätzlich die BIC benötigt. Dieses Verfahren wurde europaweit eingeführt. Der ITVA hat zum 01.02.2014 auf dieses Verfahren umgestellt.

    [...mehr]

    Sollten Links nicht funktionieren, informieren Sie uns bitte per E-Mail