Regionalgruppe Bayern

Koordinator:

Dipl.-Geol. Peter Nickol
Nickol & Partner GmbH
Oppelner Straße 3
82194 Gröbenzell
Tel.: 08142 / 57 82 - 0
Fax: 08142 / 5782-99
E-Mail: nickol(at)nickol-Partner.de

 


Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern, 26. April 2018, München

Das erste diesjährige Treffen der Regionalgruppe Bayern findet am 26. April 2018 im „Bistro Veritas“, Lochhausener Straße 201, 81249 München, am Standort der SakostaCAU GmbH, München, statt.

Eingeladen und teilnehmen werden auch die Mitglieder des V18 (V18 Vereinigung der Sachverständigen und Untersuchungsstellen nach §18 BBodSchG).

Als Schwerpunkt des Treffens werden folgende Themen angeboten:

  • Entsorgungsengpässe bei Projektentwicklungen in München – Erfahrungsaustausch, Lösungen
  • Anforderungen einer Kommune an Abtretungsflächen im Rahmen der B-Plan-Entwicklung

Im Anschluss an die Vorträge und besteht die Möglichkeit für individuelle Gespräche bei Getränken und einem italienischen Vorspeisenbuffet.

Details entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben.

Herbsttreffen der Regionalgruppe Bayern

Das diesjährige Herbsttreffen der Regionalgruppe Bayern fand am 10. November 2017 in der Fertigungshalle am Standort der Züblin Umwelttechnik in Schwaig bei Nürnberg statt. Eingeladen waren auch die Mitglieder des V18 (V18 Vereinigung der Sachverständigen und Untersuchungsstellen nach §18 BBodSchG). Schwerpunktthema des Treffens war „PFC“.

Auf der Tagesordnung standen folgende Vorträge:

Leitlinien zur vorläufigen Bewertung von PFC-Verunreinigungen in Wasser und Boden (Stand April 2017) – kritische Überlegungen aus der praktischen Umsetzung; Dr. Schoger, gibs geologen + ingenieure

Vorläufige Ergebnisse zur PFC-Abreinigung im Abstrom eines Löschübungsplatzes – Vergleich verschiedener Adsorptionsmittel und Kombinationen; Jan Drubel, Züblin Umwelttechnik GmbH

Praktische Erfahrungen aus der Sanierung PFC-haltiger Grundwässer; Clarissa Kellner, Züblin Umwelttechnik GmbH

Im Anschluss an die Vorträge bestand die Möglichkeit für individuelle Gespräche bei Getränk und Imbiss.


Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern, 11.05.2017, 14.00 - 17.00 Uhr

Das 1. Treffen des Jahres der Regionalgruppe Bayern fand am 11. Mai 2017 bei der Nickol & Partner GmbH in Gröbenzell statt.

Als Schwerpunkt des Treffens wurde das Thema Haufwerksbeprobung angeboten. Weitere Themen waren Bodenluftuntersuchungen und der Erfahrungsaustausch mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt. Eingeladen waren auch die Mitglieder des V18 (V18 Vereinigung der Sachverständigen und Untersuchungsstellen nach §18 BBodSchG).

Im Anschluss an die Vorträge und bestand die Möglichkeit für individuelle Gespräche bei Getränk und Imbiss.

Auf der Tagesordung standen die Vorträge: 

  • Haufwerksbeprobung, LAGA PN 98 und Beprobungsblätter des LFU,
    Simone Klett, LFU Bayern, Ref. 35
    Langzeiterfahrungen bei der Beprobung von Haufwerken und der Bewertung der Analysenergebnisse,
    Dr. Michael Koch (BFM Umwelt GmbH)
  • Zwischenergebnisse zum ZIM-Forschungsprojekt: VBLS – Vollintegriertes System zur Probenahme von Bodenluft
    Dr. Myriam Stoewer (Nickol & Partner GmbH).

Für Interessierte stehen die Vorträge als PDF-Datei auf der Homepage der Nickol & Partner GmbH zur Verfügung.

 

 


    Treffen der Regionalgruppe Bayern, 30.11.2016, 14.00 - 17.00 Uhr, Nürnberg

    Das 2. Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern im Jahr 2016 wird traditionsgemäß in Nordbayern ausgerichtet.

    Termin: 30.11.2016.
    14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
    Ort: CDM Smith Consult GmbH
    Gebäude A3, 1. Stock
    Fürther Str. 212
    90429 Nürnberg

    Eine Anfahrtsbeschreibung entnehmen Sie bitte der Anlage. Bitte beachten Sie, dass
    Parkmöglichkeiten am Gebäude und im Umfeld nur eingeschränkt zur Verfügung
    stehen. Eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird von daher empfohlen!

    Tagesordnung:

    1. Begrüßung
    2. Vortrag: „LfW-Merkblatt 3.8/1 – altbekannt?“, Referent: Herr Carlo Schillinger (LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH)
    3. Vortrag: „PFC: Modeschadstoff – oder neue Herausforderungen? - Gedankenanstöße für eine Fachdiskussion“, Referent: Herr Robert Hartmann (CDM Smith Consult GmbH)
    4. Diskussion
    5. Anregungen und Sonstiges

    Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.

    Um Anmeldung wird gebeten bis zum 23.11.2016. E-Mail: nuernberg(at)cdmsmith.com

    ITVA-Regionalgruppentreffen Bayern-Süd, 21.04.2016, 14.0 - 17.00 Uhr, Ingolstadt

    Das erste Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern findet am 21.04.2016, von 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr in Ingolstadt (neues Rathaus, Rathausplatz 2, 85049 Ingolstadt) statt.

    Auf der Tagesordnung stehen

    1. Begrüßung

    2. Vortrag: „Überblick zu den Altlasten von Ingolstadt“, Herr Holzmayer, Frau Schöpke (Stadt Ingolstadt)

    3. Vortrag: „Sanierung einer ehemaligen US Tankstelle“, Herr Weindl (bfm Umwelt)

    4. Vortrag: „Sanierung einer Delaborierstelle von Munition aus dem I. Weltkrieg“

    5. Diskussion

    6. Anregungen und Sonstiges

    Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.

    Um Antwort wird bis zum 13.04.2016 gebeten.
    E-Mail: umweltamt(at)ingolstadt.de

    ITVA-Regionaltreffen Bayern Nord am 04.12.2015

    Das nächste Treffen der Regionalgruppe Bayern findet am 4. Dezember 2015 in den Räumen der AECOM in Nürnberg statt.

    Als Schwerpunkt des Treffens wird das Thema Sanierung mit der Multiphasen-Extraktion angeboten. Weitere Themen sind regionale Erfahrungswerte zum Diskussionspapier des VDI /GVSS von 18.06.2015 zur Erkundung, Bewertung und Sanierung bei Asbest und Aktuelles aus dem ITVA.

    Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.

    2. Herbstexkursion des Bodennetzwerks Südbayern „Aus alt mach neu – wie aus einer Altlast ein Golfplatz wird!“, GolfCity Puchheim, 22.9.2015

    Die 2. Herbstexkursion des Bodennetzwerks Südbayern findet am 22.9.2015 zum Thema "Flächenumwandlung" statt. In Puchheim, westlich von München, wird zur Zeit auf ca. 50 ha der ursprünglichen Altlastenfläche „Planie“, auf der bis Ende der vierziger Jahre des vorigen Jahrhunderts der Hausmüll der Stadt München abgelagert wurde, ein Golfplatz mit 9 Standard-Golfbahnen und Übungseinrichtungen sowie der dazu gehörenden Infrastruktur errichtet.

    Im Rahmen der Exkursion wird Peter Nickol (Nickol & Partner GmbH) die Prozesse dieser Flächenkonversion schildern. Hierbei wird anschaulich u.a. auf die Lage der ursprünglichen Altlast, deren Sicherung und die Auffüllungsmaßnahme eingegangen werden. Anschließend wird der Betriebsleiter Hermann Bögle über den Golfplatzbau, dessen Herausforderungen und die Chancen für Natur und Umwelt berichten.

    Treffpunkt ist am Dienstag, 22. September 2015, um 14 Uhr der Parkplatz der GolfCity München Puchheim (Anfahrt/Navigation: gegenüber Adenauerstraße 34, 82178 Puchheim, siehe www.tinyurl.com/o43n55y, ca. 10 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Puchheim entfernt). Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Um vorherige Anmeldung per E-Mail an bodennetzwerk(at)mail.de wird gebeten. Bei Fragen steht Ihnen der Bodennetzwerksinitiator Karsten Schacht unter der o.g. E-Mailadresse gerne zur Verfügung!

    Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern Süd am 22.04.2015, 15:00 – 18:00 Uhr, Bruckberg

    Das erste Treffen der Regionalgruppe Bayern im Jahr 2015 findet am 22. April 2015, 15:00 – 18:00 Uhr, in den Räumen der Agrolab Labor GmbH, Dr.-Pauling-Straße 1, 84079 Bruckberg, in Bruckberg statt.

    Schwerpunkt des Treffens ist das Thema Laboruntersuchungen. Weitere Themen sind Bodenluftuntersuchungen und ein Erfahrungsaustausch zum Umgang mit den Bohranzeigen nach Lagerstättengesetz.

    Im Anschluss an die Vorträge und die Diskussion besteht die Möglichkeit, die Themen Probenvorbereitung und analytische instrumentelle Analytik im Rahmen einer Laborführung zu vertiefen.

    Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.

    Programm:

    • „Analytische Methodenvielfalt deutscher Regularien. Probenvorbereitung Feststoffe als Basis analytischer Qualität“, Peter Hingerl (Agrolab Labor GmbH)
    • „Bodenluftprobenahme – Stand der Technik“, Dr. Franz Sengl (Geo4 GmbH)
    • „Erste Erfahrungen mit der Bohranzeige nach Lagerstättengesetz“. Kurze Einführung durch Franz Schneider (Sinus Consult GmbH). Anschließender Erfahrungsaustausch.
    • „Präsentation ALOORA, webbasiertes online Kundenportal“, Dr. Bert Nijhof (Agrolab Labor GmbH)
    • Diskussion
    • Anregungen und Sonstiges
    • Laborführung in Gruppen

    Um Anmeldung wird bis zum 13.04.2015 gebeten:

    ITVA-Regionalgruppe Bayern
    c/o Agrolab GmbH
    Telefax 08765-8071056
    E-Mail: zentrale(at)agrolab.de

    Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung per E-Mail an bodennetzwerk@mail.de bis zum 12.4.2015 wird gebeten. Für weitergehende Informationen zum Programm oder zum Bodennetzwerk Südbayern steht Ihnen Dipl.-Lök Karsten Schacht unter o.g. E-Mail-Adresse gerne zur Verfügung!

    Treffen der ITVA Regionalgruppe Bayern/Nord am 16.12.2014, Nürnberg

    Das 2. ITVA-Treffen in Bayern im Jahr 2014 findet am 16.12.2014, 17.00 - 19.00 Uhr, in Nürnberg statt.

    Herr Carlo Schillinger wird über das Thema „Besonderheiten bei Bewertungen im Pfad Boden-Mensch bei Rüstungsaltlasten" berichten.

    Wesentliche Inhalte des Vortrags sind Besonderheiten bei der Bewertung von Kontaminationen mit Chemischen  Kampfstoffen und mit Explosivstofftypischen Verbindungen hinsichtlich der Gefährdung von Menschen.

    Nach dem Vortrag besteht wie immer die Gelegenheit zur Diskussion und wer Zeit hat, kann auch noch den Christkindles-Markt von Nürnberg besuchen.

    Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt!

    Sitzungsort:
    Gebäude der Umwelt LGA
    Besprechungsraum im 3.Stock
    Christian-Hessel-Straße 1
    90427 Nürnberg

    Bitte melden Sie sich per Fax an.

    Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern Süd, 10.04.2014, München

    Das Treffen der Regionalgruppe Bayern Süd fand am 10. April 2014 in den Räumen des Referates für Gesundheit und Umwelt in München statt.

    Im Focus standen unter anderem die Anwendung der vom Forschungs- und Beratungsinstitut (FoBIG) abgeleiteten Prüfwertvorschläge für PAK mit Benzo(a)pyren als Bezugssubstanz in der Praxis, insbesondere vor dem Hintergrund der geltenden Prüfwerte des BBodSchG bzw. der avisierten Absenkung der Werte mit Novellierung des BBodSchG. Ein weiteres Thema warder praktische Umgang mit dem Altlastenverdachtskataster.

    Auf der Tagesordnung standen folgende Vorträge:

    • Dr. Martin Biersack, Landesamt für Umweltschutz:“ Die Anwendung der von FoBIG (Forschungs- und Beratungsinstitut für Gefahrstoffe)abgeleiteten Prüfwerte für Benzo(a)pyren zur Bewertung des Wirkungspfades Boden-Mensch“
    • Dr. Hubert Maiwald, Referat für Gesundheit und Umwelt: „Humantoxikologisch begründete Ableitung von Maßnahmewerten“ für den Wirkungspfad Boden-Mensch
    • Dr. Andre Turiaux, Kanzlei Heussen,“Praktische Probleme im Umgang mit dem Altlastkataster“

    Treffen der Regionalgruppe Bayern/Nord am 05.12.2013, 16:00 - 19:00 Uhr, Nürnberg

    Die Regionalgruppe Bayern/Nord führt am 05.12.2013 das 2. Treffen im Jahr 2013 durch. Erneut sollen neben kurzen Fachvorträgen vor allem der kollegiale Austausch und Gespräche im Mittelpunkt stehen. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

    Termin: 05.12.2013, 16:00 - 19:00 Uhr
    Ort:       Rödl & Partner ImmoWert GmbH, Im Merian Forum, 9. Stock,
                 Leipziger Platz 21, 90491 Nürnberg

    Tagesordnung:

    1. Begrüßung
    2. Vortrag Matthias Morgenstern 
      Ergebnisse einer Expertenumfrage zum Thema Marktwiderstand von sanierten Altlastengrundstücken
    3. Vortrag Carlo Schillinger
      NSO-Heterocyclen - Neue Modeschadstoffe?
    4. Diskussion
      Gutachterhonorar - quo vadis?
    5. Anregungen, Sonstiges

    Treffen der Regionalgruppe Bayern am 09.04.2013, Oberstdorf

    Die Regionalgruppe Bayern führte ihr erstes Treffen im Jahr 2013 am 9. April 2013 in der Hauptverwaltung der Geiger Unternehmensgruppe in Oberstdorf durch.

    Schwerpunkt der Veranstaltung war das Thema "Abfallrecht/Abfallbehandlung". Auf dem Programm standen drei Vorträge:

    • Betrieb einer Bodenbehandlungsanlage am Beispiel des Recycling Center Regenstauf, Tobias Weiler

    • Die Mantelverordnung Stand April 2013 eine unendliche Geschichte, Dr. Andre Turiaux

    • Aktueller Stand der Mantelverordnung aus Sicht der Entsorgungspraxis, Martin Haberstock

    Nach den Vorträgen bestand die Gelegenheit, rund um das Thema zu diskutieren.

    Das Protokoll finden Sie hier.

    Seminar "Verkehrswertermittlung und Altlastenbearbeitung im Gespräch", 20.10.2008, Nürnberg

    Am 20.10.2008 fand unter dem Motto "Verkehrswertermittlung und Altlastenbearbeitung im Gespräch" in Nürnberg ein gemeinsames Seminar der Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB), der ITVA-Regionalgruppe Bayern und der Rödl & Partner ImmoWert GmbH statt, die vom Landesver­band der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Bayern, Fachbereich Immo­bilienbewertung, unterstützt wurde.
    Die Veranstaltung richtete sich an Sachverständige nach § 18 BBodSchG und Vertreter von Ingenieurbüros sowie sonstige öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige, Immobilienbewerter, Gutachterausschüsse sowie Mitarbeiter aus der (Umwelt-)Verwaltung und sonstige Interessenten. Mehr als 90 Teilnehmer aus den verschiedenen Fachbereichen waren der Einladung gefolgt.
    Das eintägige Seminar bot die Möglichkeit, die Arbeitsweisen der Altlastgutachter und der Grundstücksbewerter im Einzelnen kennenzulernen und die Gemeinsamkeiten, die auch das Sachverständigenwesen insgesamt betreffen, aufzuzeigen.
    Aufgaben, Arbeitsweisen und Besonderheiten sowie Schnittmengen und Werkzeuge der Altlastenbearbeitung und der Verkehrswertermittlung wurden in Fachvorträgen vorgestellt und anschließend engagiert zwischen Referenten und Teilnehmern diskutiert.

    STATUS QUO
    Moderation: Peter Nickol, Nickol & Partner GmbH / ITVA
    Aufgaben, Arbeitsweisen und Besonderheiten der Altlastenbearbeitung
    Carlo Schillinger, LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH
    Aufgaben, Arbeitsweisen und Besonderheiten der Verkehrswertermittlung
    Anna Maria Tuscher-Sauer, Sachverständigen-Büro Tuscher-Sauer,  LVS

    SCHNITTMENGEN UND WERKZEUGE
    Moderation: Dr. Thilo Hauck, GAB mbH
    Schnittmengen: Berücksichtigung von Altlasten bei der Wertermittlung
    Matthias Morgenstern, Rödl & Partner ImmoWert GmbH
    Werkzeuge zur Bewertung von Altlasten für Grundstücksbewerter
    Peter Nickol, Nickol & Partner Gmb /, ITVA e.V.
    Aufgaben und Leistungen der Gutachterausschüsse
    Helmut Thiele, Gutachterausschuss der Landeshauptstadt München
    Der Verkehrswert als Basis der Kostenbeteiligung von Verpflichteten
    Oliver Hahn, Landratsamt Schweinfurt

    Im Mittelpunkt der abschließenden Podiumsdiskussion, moderiert von Jochen Nagel, Rödl & Partner ImmoWert GmbH, standen unter dem Motto "Quo Vadis?" künftige Perspektiven.

    Treffen der Regionalgruppe Bayern am 18.09.2006

    Die Regionalgruppe Bayern führte am 18.9.2006 beim Bayerischen landesamt für Umweltschutz in Augsburg eine Vortragsveranstaltung durch. Im Mittelpunkt standen die Themen:

    • Erkundung und Sanierung gemeindlicher Hausmülldeponien
    • Innovative Verfahren für Grundwasserprobenahme

    Die Vortragsthemen lauteten:

    • Der neue Art. 13a BayBodSchG, Dr. Waltraud Ellenrieder-Woratschek, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

    • Die GAB mbH - Partner der Gemeinden bei der Sanierung der Hausmülldeponien, Dr. Thilo Hauck, Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB mbH)

    • Das "Ob und Wann" der Erkundung und Sanierung gemeindlicher Hausmülldeponien, Dr. Juliane Thimet, Bayerischer Gemeindetag

    • Historische Recherche und Ersterkundung bei gemeindlichen Hausmülldeponien, Peter Swoboda, Dr. Rietzler & Heidrich GmbH

    • Sanierungsverfahren nach dem Stand der Technik, Karl Drexler, Bayerisches Landesamt für Umwelt

    • Innovative Sanierungsverfahren, Dr. A. Heindl, FES

    • Grundwasserprobenahme und partikelgebundener Schadstofftransport,

    • Grundwasserprobenahme ausgerammten GWM, Bohrungen und Schürfen; Möglichkeiten  - Grenzen - Bewertung, Udo Kleeberger, ITVA-Fachausschuss Probenahme

    • Einsatz von Direct-Push Technologien bei der Untersuchung von Altlasten, Heidrun Geßler, Dirk Hensel, Bayerisches Landesamt für Umwelt

     

    stehen zum Download bereit.

     

    Treffen der Regionalgruppe Bayern
    18.04.2012, München

    Die Regionalgruppe Bayern hat am 18.04.2012, in München ein Treffen durchgeführt. Auf der Tageordnung standen:

    • Stand der Vorbereitungen zur ITVA Nachwuchsförderungsveranstaltung: "Boden und Grundwasser - Berufsbilder der Zukunft"
    • Fallbesprechung Stadelbauer

    Informationen zu den Ergebnissen des Treffens erhalten Sie von Herrn Turiaux.

    Treffen der Regionalgruppe Bayern
    24. November 2011, Gröbenzell 

    Am 24. November 2011 fand in Gröbenzell das diesjährige Treffen der ITVA-Regionalgruppe Bayern statt.  

    Als Gastgeber und Leiter der Veranstaltung begrüßte Herr Dipl.-Geol. Peter Nickol (Nickol & Partner GmbH, Gröbenzell) insgesamt siebzehn Mitglieder der ITVA Regionalgruppe Bayern. 

    Auf der Tagesordnung des Treffens standen u.a. Themen wie die Neustrukturierung der Organisation und Leitung der Regionalgruppe sowie die für 2012 geplante Veranstaltung zur Nachwuchsförderung ITVA in München. 

    Neustrukturierung der ITVA Regionalgruppe Bayern 

    Nach Eröffnung des Treffens durch den Gastgeber wurden Möglichkeiten zur Umstrukturierung der Organisation der ITVA Regionalgruppe Bayern diskutiert. Im Ergebnis wird es zukünftig im bayerischen Raum zwei regionale Schwerpunkte geben, die Gruppe "Bayern Nord" wird von Herrn Carlo Schillinger und Herrn Matthias Morgenstern und die Gruppe "Bayern Süd" von Herrn Peter Nickol und Herrn Dr. André Turiaux organisiert. 

    Durch die Neuorganisation sind mehr Veranstaltungen möglich. Die Gesamtverantwortung für die Regionalgruppe Bayer bleibt bei Herrn Nickol. 

    Mit großem Engagement wurde die Gestaltung und inhaltliche Ausrichtung dieser Treffen erörtert. Für das Jahr 2012 wurden bereits folgende Termine und Themenschwerpunkte beschlossen: 

    18. April 2012 in München
    Gruppe Bayern Süd - Thema: Recht
    (Ansprechpartner: Herr Dr. André Turiaux) 

    14. November 2012 in Nürnberg
    Gruppe Bayern Nord "Thema: Kampfmittel/-stoffe"
    (Ansprechpartner: Herr Carlo Schillinger und Herr Matthias Morgenstern)

    Selbstverständlich sind alle Mitglieder zu jeder Veranstaltung eingeladen. 

    Fortbildungsveranstaltungen und Workshops 

    Des Weiteren sollen - für ITVA-Mitglieder wie auch interessierte Externe - vermehrt Informations- und Fortbildungsveranstaltungen in Form von Workshops angeboten werden. Hierbei wurde durch Herrn Dr. Thilo Hauck, Geschäftsführer der GAB e.V., sowie durch das Landesamt für Umwelt Bayern vollste Unterstützung zugesichert. 

    Nachwuchsförderung ITVA 

    Das Thema "Nachwuchsförderung ITVA" wird nach der sehr positiven Resonanz auf die Veranstaltung in Aachen im Rahmen einer Veranstaltung der Regionalgruppe Bayern im Mai 2012 in München unter dem Hauptthema "Boden und Grundwasser - Berufsbilder der Zukunft" aufgegriffen. 

    In ersten Gesprächen signalisierten bereits die Technische Universität München, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften sowie die Universität der Bundeswehr in München ein reges Interesse sowie Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Umsetzung. 

    Ziel der Veranstaltung ist es, die berufstätigen Mitglieder und Firmenmitglieder der wirtschaftlichen Praxis für das Arbeiten in "Boden und Grundwasser" sowie deren Tätigkeitsspektren vorzustellen. Vor allem Studierenden der Fachbereiche Geowissenschaften, Ingenieur- und Hydrogeologie, Bauingenieur-, Umwelt- und Vermessungswesen, Umweltsicherung und Umweltverfahrenstechnik soll dabei ein Einblick in die Arbeitsfelder "Altlasten, Flächenrecycling, Grundwasser und Ressourcenmanagement" gegeben werden. Im Rahmen einer aufgelockerten Diskussion soll darüber hinaus die Möglichkeit geboten werden, erste Kontakte zu potentiellen späteren Arbeitgebern herzustellen.  

    Zum Ende des dreistündigen Treffens wurde eine kurze Zusammenfassung aktueller Untersuchungen und Arbeitsergebnisse innerhalb der Regionalgruppe Bayern vorgetragen. Durch Herrn Peter Nickol wurde in diesem Zusammenhang auf die Fortbildungsveranstaltung am 14. Februar 2012 in Lauingen hingewiesen und um inhaltliche Anregungen bzw. Ergänzungen der Tagungsthemen gebeten. So werden bspw. zum Themenblock "Alternative Untersuchungsmethoden" Praxisbeispiele durch Vorträge veranschaulicht werden. 

    Verbunden mit der Überzeugung, dass die Neuorganisation der Regionalgruppe regelmäßigere Zusammenkommen und Aktivitäten der ITVA in Bayern für die Zukunft gewährleisten wird, wird allen Teilnehmern für deren engagierte und konstruktive Beteiligung an der Diskussion gedankt.